AdWz WP-Plugin 11 – Trackbacks

(AdWz; Auf dem Weg zum) WP-Plugin 11 – Trackbacks

In der Blogosphäre werden die Blogs untereinander vernetzt. Die erforderlichen Links werden durch Trackbacks oder Pingbacks erzeugt. Dazu werden zwischen den beteiligten Weblogs nach einem festen Protokoll Daten ausgetauscht, die die Beziehung zwischen den betreffenden Einträgen herstellen. Der Titel, Name des Blogs, die Quelladresse und ein Auszug aus dem Artikeltext werden der Zieladresse über eine HTTP-Post Anfrage übertragen.

Sollte ein Fehler auftreten (HTTP-Statuscode 404 Not Found) werden die Daten einer Anfrage über HTTP-Post vom Webserver nicht der Fehlerseite übergeben. Die Permalinks für Trackbacks in der Form http://mgsimon.de/sample-post/trackback werden mit der Lösung über die Fehlbehandlung nicht funktionieren.

Die HTTP-Post Anfrage kann direkt an die Adresse (http://mgsimon.de/wp-trackback.php?p=126) für Trackbaks ohne Permalinks gesendet werden. In der Ansicht eines Beitrags wird ein Trackbacklink am Ende des Artikels angeboten, welcher in Abhängigkeit der URL-Konfiguration die Trackbackadresse anzeigt.

Die WordPress Plugin API ermöglicht über den Filter ‚trackback_url‘, die URL zu manipulieren.

Die folgende Funktion ändert die URL für Trackbacks in die ursprüngliche Form ohne Permalinkstruktur, damit die Daten über HTTP-Post verarbeitet werden können.

function mg404_trackback_url() {
	global $id; // ID des Beitrags
	return get_option('siteurl') . '/wp-trackback.php?p=' . $id;
}

Die folgende Zeile meldet die Funktion als Filter für ‚trackback_url‘ an.

add_filter( 'trackback_url', 'mg404_trackback_url' );

Die aktuellste Version des Plugins ist auf der Plugin-Homepage zu finden.

Tags: , ,

Hinterlasse eine Antwort