Bash-Skripte – Referenztabellen Test

Die folgenden Tabellen – gefunden in der c’t special 01/2008 – Linux – listen die Parameter für Test (kurz „]“) auf.

Dateisystem

-e „${f}“ wahr, wenn ${f} esistiert
-a „${f}“ wie -e
-N „${f}“ wahr, wenn die Datei seit dem letzten Lesen verändert wurde
„${f}“ -nt „${g}“ wahr, wenn ${f} neuer ist als ${g}
„${f}“ -ot „${g}“ wahr, wenn ${f} älter ist als ${g}
„${f}“ -ef „${g}“ wahr, wenn ${f} und ${g} dieselbe Datei sind (Hardlink)

Dateirechte

-r „${f}“ wahr, wenn ${f} lesbar ist
-w „${f}“ wahr, wenn ${f} bereits existiert und beschreibbar ist
-x „${f}“ wahr, wenn ${f} ausführbar ist
-u „${f}“ wahr, wenn ${f} eine Datei mit gesetztem SUID-Bit ist
-g „${f}“ wahr, wenn ${f} eine Datei mit gesetztem SGID-Bit ist
-k „${f}“ wahr, wenn ${f} eine Datei mit gesetztem Sticky-Bit ist

Datei- und Verzeichnistypen

-f „${f}“ wahr, wenn ${f} eine reguläre Datei ist
-s „${f}“ wahr, wenn ${f} eine nicht leere Datei ist
-d „${d}“ wahr, wenn ${d} ein Verzeichnis ist
-L „${f}“ wahr, wenn ${f} ein symbolischer Link ist
-h „${f}“ wie -L
-b „${b}“ wahr, wenn ${b} ein Block Device ist
-c „${c}“ wahr, wenn ${c} ein Character Device ist
-p „${p}“ wahr, wenn ${p} ein FIFO ist
-S „${s}“ wahr, wenn ${s} ein Socket ist

Zeichenketten

-z „${s}“ wahr, wenn ${s} leer ist
-n „${s}“ wahr, wenn ${s} nicht leer ist
„${s}“ wie -n
„${s}“ == „${t}“ wahr, wenn ${s} und ${t} die gleiche Zeichenketten enthalten
„${s}“ = „${t}“ wie „${s}“ == „${t}“
„${s}“ != „${t}“ wahr, wenn ${s} und ${t} unterschiedliche Zeichenketten enthalten
„${s}“ < „${t}“ wahr, wenn ${s} lexikalisch vor ${t} steht (abhängig von Locale-Einstellung)
„${s}“ > „${t}“ wahr, wenn ${s} lexikalisch hinter ${t} steht (abhängig von Locale-Einstellung)

Arithmetik

„${a}“ -eq „${b}“ wahr, wenn ${a} und ${b} gleich sind
„${a}“ -ne „${b}“ wahr, wenn ${a} und ${b} ungleich sind
„${a}“ -lt „${b}“ wahr, wenn ${a} kleiner ist als ${b}
„${a}“ -le „${b}“ wahr, wenn ${a} kleiner oder gleich ${b} ist
„${a}“ -ge „${b}“ wahr, wenn ${a} größer oder gleich ${b} ist
„${a}“ -gt „${b}“ wahr, wenn ${a} größer ist als ${b}

Quelle: c’t special 01/2008 – Linux (S.44)

Tags:

Hinterlasse eine Antwort