Eee PC von Asus im Test

Asus bietet seit Januar 2008 ein Subnotebook (Eee PC 4G) mit vorinstalliertem Linux an. Das Subnotebook wird für 299,00 € mit folgender Konfiguration angeboten.

  • Display: 7“ (Auflösung: 800×480)
  • CPU & Chipsatz: Intel®
  • Standard Betriebssystem: Linux
  • Kommunikation via Ethernet: 10/100 integriert
  • WLAN 802.11b/g integriert
  • Arbeitsspeicher: 512 MB DDR2 RAM
  • SSD (Solid State Disk) Flash-Speicher: 4 GB
  • Integrierte 0.3 Megapixel Web-/Videokamera
  • Hi-Definition Audio, 2 Stereolautsprecher und Mikrofonanschluss integriert
  • Akku: 4 Zellen (5200 mAh)
  • Gewicht: 920 Gramm
  • Abmessungen: 22,5 x 16,5 x 3,5 cm

Asus Eee PC G4

Asus Eee PC G4

System
Das Vorinstallierte Betriebssystem ist Linux (Distribution Xandros). Die grafische Oberfläche ist der Größe des Bildschirms angepasst und wirklich leicht zu bedienen – „Easy to Learn, Easy to Work, Easy to Play“. Die Anwendungen werden in den Kategorien Internet, Arbeiten, Lernen, Spielen, Einstellungen und Favoriten zugeordnet. Firefox, Thunderbird, OpenOffice und Skype – was möchte man mehr? Windows XP könnte – muss aber nicht – installiert werden, die notwendigen Treiber sind auf einer CD vorhanden.

asus_eee_screenshot

Screenshot Firefox Vollbild

Fazit
Für Präsentationen, kreative Minuten unterwegs und zum erforschen des weltweiten Netzes ist das Mini-Notebook ausreichend. Auch dieser Artikel wurde auf einem Asus Eee PC in OpenOffice erstellt. Anspruchsvollere Arbeiten benötigen wesentlich mehr Leistung, der Eee kann für 299,00 € gut als Zweitrechner genutzt werden. Die Tastatur ist natürlich sehr klein, aber qualitativ sehr gelungen – Zehnfinger blind durchaus möglich.
Auch wenn der eine oder andere eine ganz andere Ansicht hat. :-)

ASUS Notebook Eee PC 4G mit 7-Zoll-Display, nur 920 Gramm Gewicht und umfangreicher Ausstattung in edlem Weiß
„Einfach zu lernen, einfach zu arbeiten, einfach zu spielen“

In der Variante schwarz sieht der Kleine auch ganz nett aus, Robert Basic brachte einen zum WordCamp in Hamburg mit.

Positiv

  • Tastatur +
  • Preis ++
  • Gewicht ++

Negativ

  • Laufzeit —
  • Bildschirmgröße –

Größenvergleich, Eee PC 7“, iBook 12,1“, 6400n 15,4“

Größenvergleich, Eee PC 7“, iBook 12,1“, 6400n 15,4“ oder Eee ./. Powerbook

Tags: ,

8 Antworten zu “Eee PC von Asus im Test”

  1. Norbert sagt:

    …wo gekauft bzw. lieferbar?

  2. mgsimon sagt:

    Norbert! :-)

    Zurzeit schlecht, ein Tag nach Release – 25.01 – sieben Nachrichten an Fachmärkten in Hamburg, eine positive Zusage von MediMax Altona.

    http://info.asus.de/welt/eeepc/index.php

    Viele Glück und auf ein hoffentlich baldiges Wiedersehen.

  3. Norbert sagt:

    …yo, spaetestens bei Simons Umzug? Auf jeden Fall: Muss man das Ding haben, oder wie ist das Tauchverhalten?

    Bring den einfach mit; dann gucke ich mir das in der Praxis an:-)

    CU!

  4. Jens sagt:

    Ich hab jetzt gestern erstmalig mit dem Asus EEE PC auch richtig getippt und ich muss sagen, dass leider meine Finger leicht inkompatibel (sprich: zu groß) sind. :(

  5. mgsimon sagt:

    @Norbert, der erste Schwung 20.000 Eee wurden verkauft, wenn sich da Asus nicht zu viel vorgenommen hat. Werde versuchen MiniTux zum oX-Umzug dabei zu haben.

    @Jens, meine Finger sind auch nicht wirklich klein, aber mit etwas Übung ist Zehnfinger blind durchaus möglich. Schöner Nebeneffekt, durch Eee habe ich weniger Fehler auf „normale“ Tastaturen.

  6. mgsimon sagt:

    @Norbert, MiniTux wird zum Umzug nicht dabei sein – habe verkauft.

  7. Norbert sagt:

    WTF? WISO?

  8. mgsimon sagt:

    Naja, weil …
    … ein Freund dringend ein Rechner braucht.
    … ich mir nächste Woche ein Centro besorg.
    … und mir bestimmt noch mal einen in schwarz bestell, sieht besser zum Centro aus. :-)

Hinterlasse eine Antwort