Ubuntu 8.10 & WordPress

WordPress kann unter Ubuntu 8.10 leicht mit folgendem Befehl installiert werden.

$ sudo apt-get install wordpress

fertig! :-)

Nein nicht wirklich, aber zur lauffähigen lokalen WordPress-Installation sind nur noch einige Einstellungen notwendig.

Installationsnotizen WordPress …

1. Konfiguration Apache

WordPress Konfigurationsdatei erstellen.

$ sudo vim /etc/apache2/sites-available/wordpress

Folgende Zeilen einfügen.

Alias /blog /usr/share/wordpress
<Directory /usr/share/wordpress>
Options FollowSymLinks
AllowOverride Limit Options FileInfo
DirectoryIndex index.php
</Directory>

Konfiguration aktivieren.

$ sudo a2ensite wordpress

Apache neu starten.

$ sudo /etc/init.d/apache2 reload

2. Konfiguration Datenbank

MySQL-Server installieren.

$ sudo apt-get install mysql-server

Datenbank erstellen

$ mysql -h localhost  -u root -p
> CREATE DATABASE wpdb;
> GRANT CREATE,INSERT,DELETE,UPDATE,DROP,ALTER,SELECT ON wpdb.* TO wordpress@localhost IDENTIFIED BY "passwort";
> FLUSH PRIVILEGES;
> EXIT;

3. Konfiguration WordPress

Beispielkonfiguration kopieren.

$ sudo cp /usr/share/wordpress/wp-config-sample.php /etc/wordpress/config-localhost.php

Datenbank Zugangsdaten eintragen.

...
define('DB_NAME', 'wpdb');    // The name of the database
define('DB_USER', 'wordpress');     // Your MySQL username
define('DB_PASSWORD', 'passwort'); // ...and password
...

Zeile 27 define … anpassen.

...
define('ABSPATH', '/usr/share/wordpress'.'/');
...

URL im Browser aufrufen.

http://localhost/blog/wp-admin/install.php

Notwendige Felder ausfüllen (letztere Option für die lokale Installation am besten abwählen).

Blog Title
Your E-mail
Allow my blog to appear in search engines like Google and Technorati.

=> Install WordPress => fertig, wenigsten für eine lokale Installation (Username & Passwort merken)! :-)
Ups, wird ja noch die Version 2.5.1 verwendet? Da wird die aktuellste 2.7er von Hand installiert werden müssen.

Tags: ,

3 Antworten zu “Ubuntu 8.10 & WordPress”

  1. Homer sagt:

    und was ist jetzt mit der version 2.7? :-(

  2. mgsimon sagt:

    siehe mehr oder weniger dort http://mgsimon.de/2009/01/14/wordpress-von-entfernt-nach-lokal/

  3. WordPress von entfernt nach lokal » mgBlog sagt:

    […] zum Client und eine Datenbank zur Ablage aller notwendigen Information. Wenn noch nicht wie in Ubuntu 8.10 & WordPress geschehen, am einfachsten die fehlenden Komponenten über die Paketverwaltung wie folgt […]

Hinterlasse eine Antwort