Hello World Android unter Linux

Android ist ein Betriebssystem sowie auch eine Software-Plattform für mobile Geräte auf Basis der Linux-Kernel Version 2.6. Ein großer Teil der Software ist frei und quelloffen. Ein Grund sich die Möglichkeiten der Entwicklung unter Linux kurz anzusehen. :-)

Eclipse :: Hello World Android

Eclipse :: Hello World Android

Ein erstes Android-Programm “Hello World” im Android Virtual Device unter Linux kurz notiert …

Android SDK

Das Android Software Development Kit herunterladen und installieren.

HinweisDie Angabe <sdk> bezieht sich auf das Stammverzeichnis des entpackten Android SDKs (Bsp.: …/android-sdk-linux_86/).
$ tar xvfz android-sdk_r04-linux_86.tgz
$ cd <sdk>/
$ chmod +x tools/*

Eclipse

Die Entwicklungsumgebung Eclipse installieren.

$ sudo apt-get install eclipse
  • Eclipse starten (Entwicklung / Eclipse).
HinweisDie Eclipse Version unter Ubuntu Karmic Koala 9.10 wird ohne Softwarequellen von Eclipse installiert. Referenzen zu notwendigen Paketen der Erweiterung ADT können nicht aufgelöst werden.
Lösung: Site von Eclipse hinzufügen.
  • In Eclipse unter Help “Install new Software …” selektieren.
  • Im Dialogfenster “Install” Button “Add…” auswählen.
  • Dialog “Add Site” mit folgenden Werten über Button OK bestätigen.
    • Name: Eclipse
    • Location: http://download.eclipse.org/releases/galileo/

Android Development Tools (ADT)

Die Erweiterung Android Development Tools (ADT) für Eclipse installieren.

  • In Eclipse unter Help “Install new Software …” selektieren.
  • Im Dialogfenster “Install” Button “Add…” auswählen.
  • Dialog “Add Site” mit folgenden Werten über Button OK bestätigen.
    • Name: Android Plugin
    • Location: https://dl-ssl.google.com/android/eclipse/
  • Zurück im Dialogfenster “Install” die Checkbox “Developer Tools” auswählen und über “Next >” bestätigen.
  • Dialogfenster “Install Details” über “Next >” bestätigen.
  • Die Lizenzbedingungen im Dialogfenster “Review Licenses” bestätigen und über “Finish” die Installation beenden.
  • Sicherheitswarnung über den Button OK bestätigen.
  • Eclipse durch “Yes” neu starten.

Android Plattform

Android Plattformen durch das “android tool” im Verzeichnis <sdk>/tools/ dem SDK hinzufügen.

$ cd <sdk>/
$ tools/android
Android :: SDK und AVD Verwaltung

Android :: SDK und AVD Verwaltung

  • “Force https://… sources to be fetched using http://…” unter “Settings” aktivieren und über “Save & Apply” speichern.
  • Gewünschte Plattformen und Pakete auswählen und über “Install Selected” installieren.
  • Lizenzbedingungen bestätigen und Installation über “Install Accepted” starten.
  • Die Bestätigung der Installation zusätzlicher SDK Komponenten durch “Close” beenden und das “android tool” Fenster schließen.

Eclipse und Android SDK

Das Android SDK Verzeichnis in Eclipse einstellen.

  • In Eclipse unter “Window” “Preferences” auswählen.
  • Im Konfigurationsdialog “Preferences” unter “Android / SDK Location” das Android SDK Verzeichnis eintragen und über OK bestätigen.

Android Virtual Device (AVD)

Android Virtual Device (AVD) mit dem Tool “android” erzeugen.

$ cd <sdk>/
$ tools/android create avd --target 2 --name my_avd

Hello World Android

In Eclipse ein neues Projekt “Hello World” erstellen.

  • In Eclipse “File / New / Project” auswählen.
  • Im Dialogfenster “New Project” ein Android Projekt unter “Android / Android Project” auswählen und über “Next >” die Erstellung starten.
  • Das Projekt mit folgenden Werten über “Finish” erzeugen.
    • Project name: HelloWorld
    • Application name: Hello, World
    • Package name: tld.meinedomäne.android.example.helloworld
    • Create Activity: HelloWorld
    • Min SDK Version: 2
  • Die Klasse HelloWorld.java im Package Explorer unter src/Package name/HelloWorld.java um folgenden Quelltext ergänzen.
package de.mgsimon.android.example.helloworld;
 
import android.app.Activity;
import android.os.Bundle;
import android.widget.TextView;
 
public class HelloWorld extends Activity {
   /** Called when the activity is first created. */
   @Override
   public void onCreate(Bundle savedInstanceState) {
       super.onCreate(savedInstanceState);
       TextView tv = new TextView(this);
       tv.setText("Hello World");
       setContentView(tv);
   }
}
  • Programm “HelloWorld” über “Run / Run” starten.
  • “Android Application” auswählen und durch Ok ausführen.
Android Virtual Device (AVD) :: Hello World Android

Android Virtual Device (AVD) :: Hello World Android

Fertig

Im Android Virtual Device wird die erste Anwendung “HelloWorld” gestart.

Weitere Informationen über das Android SDK sind auf den Seiten von android.com unter Developers. Viel Spasssss … :)

Tags: , , , ,

4 Antworten zu “Hello World Android unter Linux”

  1. Motorola Milestone und Dalvik Debug Monitor | mgBlog sagt:

    […] Die Einrichtung einer Entwicklungsumgebung für Android unter Linux ist im Artikel Hello World Android unter Linux […]

  2. Android Emulator unter Mac OS X selbst erstellen | mgBlog sagt:

    […] Anfang war das Android-SDK, später die Tiefen der Quellen und am Ende der selbst erstellte Emulator unter Mac OS X […]

  3. Android und JSON, JSONViewer ein Beispiel | mgBlog sagt:

    […] Indigo und ADT (Android Development Tools) Plugin für Eclipse durchgeführt. Siehe auch Hello World Android unter Linux […]

  4. Android Development Tools Bundle unter Ubuntu 64-bit | mgBlog sagt:

    […] man installiert eine Entwicklungsumgebung unter Linux für Android manuell “Hello World Android unter Linux” oder mit einem kleinem Workaround das Bundle […]

Hinterlasse eine Antwort