Motorola Milestone und Dalvik Debug Monitor

Das erste Beispiel oder die erste Android Anwendung ist fertig und kann einfach im virtuellem Gerät „Android Virtual Device“ gestartet werden.

Aber wie sieht es mit einem echten Gerät aus?

Man könnte die Anwendung als .apk (Android Application Package) exportieren und auf das Device kopieren, installieren und starten oder einfach über die Android Debug Bridge direkt aus Eclipse heraus Anwendungen nicht nur starten sondern auch gleich debuggen.

Dalvik Debug Monitor :: Motorola Milestone

Dalvik Debug Monitor :: Motorola Milestone

Android SDK, Eclipse und ein echtes Device, das Milestone von Motorola

HinweisDas folgende Beispiel wurde unter Ubuntu Karmic Koala 9.10 und einer Entwicklungsumgebung für Android durchgeführt. Die Einrichtung einer Entwicklungsumgebung für Android unter Linux ist im Artikel Hello World Android unter Linux beschrieben.

Motorola Milestone

Auf dem Android Device USB-Debugging aktivieren.

  • Unter „Einstellungen / Anwendungen / Entwicklung“ USB-Debugging aktivieren.

Linux

In der Shell die Geräte ID ermitteln.

$ lsusb
Bus 001 Device 004: ID 22b8:41db Motorola PCS

udev-Regel für das Gerät erstellen.

  • Folgende Zeile in einer udev-Regel Konfiguration eintragen.
SUBSYSTEM=="usb", SYSFS{idVendor}=="22b8", MODE="0666"
$ sudo gedit /etc/udev/rules.d/51-android.rules
  • Lesende Zugriffsberechtigung auf die neue Regeldatei setzen.
$ sudo chmod a+r /etc/udev/rules.d/51-android.rules
  • Die Debug Bridge (adb) sollte über folgenden Aufruf das Gerät auflisten.
$ <sdk>/tools/adb devices

Dalvik Debug Monitor

Erster Test mit dem Dalvik Debug Monitor (ddms).

$ <sdk>/tools/ddms
TippWird das Device nicht erkannt hilft ein Neustart der Android Debug Bridge. ($ <sdk>/adb kill-server)

Funktioniert die Debug Bridge können Screenshots über „Device / Screen capture…“ erstellt werden.

Motorola Milestone :: Startbildschirm

Motorola Milestone :: Startbildschirm

Was für eine Auflösung! :-)

Eclipse

In Eclipse die Anwendung auf dem externen Gerät zum debuggen starten.

  • Anwendung in der Konfiguationsdatei AndroidManifest.xml unter „Application“ „debugable“ auf „true“ setzen.
  • Kontextmenü auf das Projekt und „Debug As / 1 Android Application“ auswählen.
Eclipse Debug - HelloWorld :: Motorola Milstone

Eclipse Debug - HelloWorld :: Motorola Milstone

Fertig

Jetzt fehlt nur noch eine Idee für eine schöne Anwendung, aber vielleicht habe ich ja schon die eine oder andere … :-)

Tags: , , , , ,

2 Antworten zu “Motorola Milestone und Dalvik Debug Monitor”

  1. trompetenkaefer sagt:

    Da du das Milestone schon zu besitzen scheinst und ich mir überlege es anzuschaffen wäre es nett, wenn du mal bei Zeiten einen kleinen Erfahrungsbericht zum Handy schreiben könntest. :)

    Danke und Grüße
    trompetenkaefer

  2. mgsimon sagt:

    Erfahrungsbericht?

    siehe u.a. da http://www.nodch.de/testbericht-motorola-milestone-der-erste-kontakt/1304

    Ich finde das Milestone einfach nur super … :)

Hinterlasse eine Antwort