apt-cache search wordpress

Die Paketverwaltung unter Ubuntu Karmic Koala 9.10 enthält laut Suche nach „wordpress“ die Gnome Desktop Blogging Anwendungen drivel, gnome-blog, lekhonee und tomboy-blogposter.

$ apt-cache search wordpress
drivel - Blogging client for the GNOME desktop
gnome-blog - GNOME applet to post to weblog entries
kblogger - a simple blogging application for KDE 4
kblogger-kde4 - a simple blogging application for KDE 4 - Transitional Package
lekhonee-common - Wordpress blogging client
lekhonee-gnome - Wordpress blogging client (GNOME front-end)
lekhonee-kde - Wordpress blogging client (KDE4 front-end)
libmarkdown-php - PHP library for rendering Markdown data
tomboy-blogposter - Tomboy addin for posting notes to a blog
wordpress - weblog manager

Eigentlich schreibe ich die Blog-Artikel im FireFox mit dem Editor von WordPress, Zeit sich mal die Offline-Editoren kurz anzusehen …

TippZum selbst ausprobieren einfach in der WordPress-Administration unter „Einstellungen / Schreiben“ die Option XML-RPC unter Fernpublizieren aktivieren und im Desktop-Blogging-Programm die Adresse auf http://meinblog/xmlrpc.php einstellen.

drivel

Drivel ist übersichtlich, die wichtigstens Formatierungen sind vorhanden und Entwürfe können lokal als XML-Datei gespeichert werden. Die Aktionen „Absenden“, „Aktualisieren“ und „Löschen“ werden sofort ausgeführt. Artikel befinden sich nicht ganz intuitiv versteckt im Pulldown-Menü „Tagebuch / Letzte Einträge >“. Eine schöne Variante für Netbooks?

Drivel :: Editor

Drivel :: Editor

Installation

$ sudo apt-get install drivel

Die Anwendung befindet sich nach der Installation unter „Anwendungen / Internet / Drivel Tagebucheditor“ und kann mit der folgenden Konfiguation mit WordPress verbunden werden.

Benutzername: MeinUser
Passwort: MeinPasswort
Tagebuchtyp: Movable Type
Serveradresse: http://meinblog.de/xmlrpc.php

gnome-blog

gnome-blog ist minimalistischer als Drivel. Lediglich Formatierungen für fett und kursiv sind vorhanden. Entwürfe können nicht lokal gespeichert werden. Artikel werden durch „Eintrag veröffentlichen“ sofort publiziert und die Anwendung wird beendet? Dafür kann die Anwendung dem Panel hinzugefügt werden. Vielleicht eher etwas für Kurznachrichten?

gnome-blog :: Editor

gnome-blog :: Editor

Installation

$ sudo apt-get install gnome-blog

Gnome-blog kann nach der Installation über „Anwendungen / Internet / Blog-Einträge verfassen“ gestartet werden oder dem Panel über das Kontextmenü hinzugefügt werden. Mit folgender Konfiguation werden Artikel im WordPress-Blog veröffentlicht.

Blog-Typ: Selbst betrieben, WordPress
Blog-Basisadresse: http://meinblog.de/xmlrpc.php
Benutzername: MeinUser
Passwort: MeinPasswort
Blogs nachschlagen > Blog-Name: Mein Blog

lekhonee

Lekhonee wirkt unvollständig, Kategorien können nicht aktualisiert werden und im unterem Bereich ist ein Tab „WordPress“ mit dem Hinweis „For Future Use“. Das Publizieren, Aktualisieren funktioniert, aber die Artikel werden mit eigener Werbung veröffentlicht „The post is brought to you by lekhonee v0.7“.

Lekhonee Gnome :: Editor

Lekhonee Gnome :: Editor

Installation

$ sudo apt-get install lekhonee-gnome

Lekhonee startet über „Anwendungen / Internet / Lekhonee Gnome“ und mit folgender Konfiguration funktionierts mit WordPress.

Server: http://meinblog.de/xmlrpc.php
Username: MeinUser
Password: MeinPasswort

tomboy-blogposter

TippDas Tomboy-Plugin Blogposter verwendet das Atom Publishing Protokoll. Zum selbst ausprobieren einfach in der WordPress-Administration unter „Einstellungen / Schreiben“ die Option „Atom Publishing Protocol“ unter Fernpublizieren aktivieren und die URL http://meinblog/wp-app.php/posts verwenden.

Notizen werden ohne Feedback über „Post note to your blog“ direkt zum Blog gesendet. Wird die Voreinstellung „Create posts as drafts“ beibehalten, werden die Artikel unter Entwürfe gespeichert. Auch die von Tomboy erweiterteten Formatierungen werden übernommen.

Tomboy :: Editor

Tomboy :: Editor

Installation

$ sudo apt-get install tomboy-blogposter

Tomboy befindet sich unter „Anwendungen / Zubehör / Tomboy Notizen“ und mit der folgenden Plugin-Konfiguation können Notizen entfernt als Entwürfe gespeichert werden.

Einstellungen / Add-Ins / Tools / Post note to your blog
Aktivieren
Einstellungen
Label for this blog (only used internally): MeinBlog
Username: MeinUser
Password (optional. Will not be encrypted, just scrambled): MeinPasswort

Fazit

Mir persönlich hat am besten das Plugin Blogposter für Tomboy gefallen. Schön mit Ubuntu One die Notizen synchronisiert sammeln und dann wird schon aus der einen oder anderen Idee ein Artikel.

Oder wie blogst Du? :-)

Tags: ,

6 Antworten zu “apt-cache search wordpress”

  1. nodch sagt:

    Schau dir mal Blogilo an: http://www.nodch.de/ubuntu-blog-client-blogilo-bilbo/1287 der hat in meinem Vergleichstest die beste Figur gemacht.

  2. BeS sagt:

    Hallo,

    das letzte mal, als ich mir solche Programme angesehen habe, hat mir eine Sache gefehlt:

    Keiner dieser Programme unterstütze Kategorien _und_ Tags. Ich habe für meine Artikel zwei Kategorien (Englisch und Deutsch). Das Thema an sich wird mit Tags beschrieben (z.B. „Free Software“). Ist das mittlerweile mit einen deiner getesteten Tool möglich?

  3. mg sagt:

    @ndoch, der Ubuntu Blog Client „Blogilo (Bilbo)“ ist nicht schlecht, aber ich suche einen Gnome Client und mein Blogstyle wird nicht richtig eingebunden.

  4. mg sagt:

    @BeS, nicht wirklich, aber der von nodch vorgestellte …

  5. nodch sagt:

    Starte es doch einfach mit „-style gtk+“ ;)

  6. mg sagt:

    Danke, mit der Option sieht die Oberfläche besser aus … :)

    tomboy-blogposter & bilbo ?

Hinterlasse eine Antwort